초록 close

전염병의 전 세계적 확산은 2020년 상반기 대학의 강의방식에도 큰 변화를 가져왔다. 대면강의 방식의 우세에서 100% 온라인 교육, 플립드러닝 Flipped Learning을 포함하는 혼합학습 Blended Learning 등 새로운 방식의 적용이 더욱 확대될 것이다. 이러한 맥락에서 이 논문에서는 2018년부터 독일어 전공자를 대상으로 진행된 기초독문법이라는 수업에 적용한 플립드러닝방식 수업의 경험을 소개하였다. 선행연구를 통해 이 강의 방식에 어떠한 특성 및 장, 단점이 확인되었는지 살핀 후, 해당 강의의 설계, 구성 및 진행 방식을 소개하였고, 상호작용을 진작하기 위한 다양한 방법들을 제시하였다. 선행연구에서 지적하고 있는 내용이 본 강의를 수강한 학습자와 교수자의 인식과 어떤 차이를 보이는 지 등 설문조사결과를 분석하며 살펴보았다. 플립드러닝의 수업 방식이 기존의 강의 방식에 비해 더 효과적이었다고 결론을 짓기는 어려우나 자기주도적 학습이 이루어 지고 있다는 점은 확인할 수 있었다. 대학의 기술적 행정적 지원, 교육당국의 요구, 강의 구상 및 실행의 주체로서 교수자의 역할 등 교수자가 향후 함께 고민해봐야 할 문제를 마지막으로 논문을 마감하였다.


Die weltweite Ausbreitung von Infektionskrankheiten in der ersten Hälfte des Jahres 2020 brachte eine gravierende Änderung der Lehrmethoden an den Universitäten mit sich. Während der Alltag an den meisten Universitäten bis vor Kurzem im Zeichen der Präsenzlehre stand, wurden im vergangenen Semester sämtliche Lehrveranstaltungen entweder zu 100% als Online- Lehre durchgeführt, oder aber im Blended Learning-Verfahren(teils Präsenz- und teils Online-Lehre), zu dem auch das Flipped Learning gehört. In diesem Zusammenhang stellt der vorliegende Beitrag Erfahrungen mit der Anwendung von Flipped Learning-Methoden bei einem deutschen Grammatik-Grundkurs vor, der seit 2018 jährlich für Germanistikstudenten des ersten Semesters angeboten wird. Zunächst werden Eigenschaften und Vorteile dieser Lehrmethode unter Heranziehung von bereits erarbeiteten Forschungsergebnissen vorgestellt. In einem nächsten Schritt geht die Autorin auf den Aufbau und die Durchführung ihres eigenen Kurses ein und stellt dabei verschiedene Ideen beispielsweise zur Förderung der Interaktionen zwischen Lehrenden und Lernenden vor. Danach werden die Ergebnisse einer Umfrage unter den Studenten zu ihren Erfahrungen mit dem neuen Lehrmodell referiert und analysiert. Es folgen Einschätzungen und Erläuterungen der Dozentin zur Bewertung der Durchführung des Kurses. Abschließend werden Überlegungen zur Balance zwischen der technischen und administrativen Regulierung innerhalb der Universität bzw. des jeweiligen Bildungsträgers einerseits und andererseits den freien Gestaltungsrechten und – pflichten der Dozentinnen und Dozenten bei der Planung und Durchführung ihrer Lehrveranstaltungen vorgetragen.