초록 close

1940년대 미국 할리우드에서 망명생활을 한 브레히트는 1920년대부터 시작해온 시나리오 작업을 계속해서 이어나간다. 이전 시기에 작업한 테마와 유사한 시나리오 초고들과 더불어브레히트는 미국 망명시기에 더 다양한 주제로 그 어느 때보다도 여러 편의 시나리오 초고를생산해낸다. 하지만 이때 그가 작업한 시나리오 초고들은 할리우드라는 영화산업과는 다소 거리가 먼 구상들이었기 때문에 비교적 완성도가 높은 시나리오 초고들임에도 불구하고 영화제작으로 까지 이어진 시나리오는 거의 없다. 브레히트의 시나리오 작업은 어느 한 시기에만 국한된 것이 아니라, 평생동안 이루어졌다. 이는 영화라는 매체를 통해 관객들이 능동적이고 객관적인 현실인식을 함으로써 비판적 사고를 할 수 있도록 한 브레히트의 의도라고 볼 수 있다.


Brecht verfasste in den vierziger Jahren Filmtexte zu verschiedenartigen Themen. Im amerikanischen Exil(1941-1947) arbeitete Brecht an Drehbüchern über historische Persönlichkeiten, Satiren des Kapitalismus, antifaschistische Geschichten usw. Brecht nahm durch das Drehbuch Hangmen Also Die(1942) eine deutliche politisch-künstlerische Stellung ein. Brecht wollte die Schlussszenen, in denen sich Tschechen aus allen Schichten gegen den Verräter(Czaka) zusammenschließen hervorheben, und es ging ihm weniger um die Hollywoodelemente. Denn Brecht hatte vor, durch diesen Film sowohl die Jagd auf den Attentäter als auch den Widerstand zu zeigen. Vornehmlich griff Brecht, wie beim Film <Hangmen Also Die>, Ereignisse aus dem unmittelbaren Zeitgeschehen auf, statt den Tendenzen des Hollywood-Films zu folgen. Die Filmgeschichte Der stumme Zeuge(1944) gehört dazu. Brecht fügte zu der Filmgeschichte das ‘Untergrund’-Thema hinzu, und bestand auf einem kahlgeschorenen Kopf der Hauptfigur, was in Hollywood noch verboten war. Im amerikanischen Exil wollte Brecht sein soziales Bewusstsein und seine Erkenntnisse hinsichtlich der Kunst anhand von historischen Ereignissen zeigen. Das Element, das er verfolgen wollte, musste jedoch mit den Bedingungen der Filmproduktion in Konflikt stehen. Brecht konnte folglich nicht an dieser Filmproduktion teilnehmen, aber trug viel zu der Welt des Films bei, indem er politisch bedeutsame Arbeit leistete.