초록 close

Sammlungen von Werken, Daten oder anderen unabhängigen Elementen, die aufgrund der Auswahl oder Anordnung der Elemente eine persönliche geistige Schöpfung sind, werden, unbeschadet eines an den einzelnen Elementen gegebenfalls bestehenden Urheberrechts oder verwandten Schutzrechts, wie selbständige Werke geschützt; d. h. eine Sammlung wird nur dann als Sammelwerk geschützt, wenn die Auswahl oder Anordnung der in die Sammung aufgenommenen Elemente eine persönliche geistige Schöpfung darstellt. Für den urheberrechtlichen Schutz ist es genug, wenn entweder die Auswahl der Elemente oder ihre Anordnung Ausdruck einer persönlichen geistigen Schöpfung ist. Andere Kriterien als die Auswahl oder Anordnung der Elmente dürfen für die Beurteilung der Schutzfähigkeit nicht herangezogen werden. In dieser Arbeit ist das Hauptgewicht auf Diskussionen über die Schöpfungshöhe von Sammelwerken als Kriterien für die Beurteilung der Schutzfähigkeit gelegt und dafür sind die Rechtsprechung und Literatur davon untersucht.