초록 close

Das Ziel der computerlinguistischen Morphologie liegt darin, die Liste der Morphemen in der Zielsprache zu erstellen, die morphotaktischen bzw. morphophonetischen Regularitäten herauszufinden und damit ein morphologisches Analysesystem zu implementieren. Es wurden bisher verschiedene Morphologiemodelle entwickelt und vorgestellt, aber sie bieten meistens unterschiedliche Resultate an. Das hängt meistens von dem Anwendungszweck des Entwicklers ab. In dieser Hinsicht braucht man für seine konsequente Untersuchung ein eigenes System zu haben. Um die Methodik vorzustellen, wie man solch ein System zu entwickeln, wurde in dieser Arbeit exemplarisch ein kleines Modell hergestellt. Dabei werden die Zwei-Level-Morphologie von Koskenniemi(1983) und Xerox finite-state transducer tool(xfst, lexc) zum Einsatz gebracht. Mit dem Beispiel aus der Flexionsmorphologie des Verbs werden verschiedene Probleme und Lösungen vorgestellt.