초록 close

보험이란 불확실한 사고의 경우에 특정의 급부를 제공하기 위하여 인수된 위험이 동등한 위험에 처해있는 다수의 자를 통해 분배되고, 대수의 법칙에 따른 산출은 위험인수에 기초가 되어 종국적으로 위험인수가 계약의 독립적인 대상이 되는 것이다. 보험은 위험을 전제로 하고 그 위험이란 미래상황에 대한 불확실성, 곧 보험계약자에게 경제적인 불이익이 될 가능성을 의미하는데, 보험자의 급부를 통하여 위험이 전가되는 것이 경제적인 측면에서 본 보험의 개념이기도 하다. 보험계약의 본질을 이해함에 있어서 일반적인 계약과는 다른 측면이 있다는 것은 분명한 사실인데, 보험계약은 사행계약성을 대표적인 특징으로 가지고 있기 때문에 그에 대하여 계약적 선의성이 요구된다. 이러한 선의성은 보험계약 당사자사이의 신뢰관계를 기초로 하여 고도의 주의의무를 도출해낸다. 이 같은 기초 하에 보험계약의 성립단계에서 보험자는 자신의 설명의무를 충실히 해야 하고 그에 대하여 동일한 논리로 보험계약자는 고지의무를 또한 성실히 이행하여야 한다. 최근에 보험에 파생상품이 결합하는 복합상품이 판매되어 그것으로 인해 법적 분쟁이 양산되고 있는 데, 보험의 원리와 파생상품의 시장적 상품가치를 결합시킬 때에는 신중을 기할 필요가 있으며 또한 이러한 결합상품을 소비자에게 제공할 경우에도 정보제공의 의무를 강화해야 할 것으로 사료된다.


Eine Versicherung ist gegeben, wenn durch privaten Vertrag die dem Versicherungsnehmer drohenden Risiken in eine rechtliche Gefahrengemeinschaft gleichartig Gefahrdeter so einbezogen werden, dass dem Versicherungsnehmer bei Realisierung des Risikos ein zivilrechtlicher Anspruch gegen den Versicherer auf Deckung seines Schadens, Bedarfs oder Plandefizits zusteht. Ein Versicherungsvertrag sieht die Leistungspflicht des Versicherers fur den Fall des Eintritts eines ungewissen Ereignisses vor, wobei die Ungewißheit sich darauf beziehen kann, ob dieses Ereignis uberhaupt jemals eintreten wird wie auch auf die Frage, wann ein Ereignis, dessen Eintritt sicher ist, im einzelnen Fall realisiert werden wird. Die Ungewißheit, ob ein Ereignis eintritt, lost eine Gefahrtragungspflicht des Versicherers aus und ist ein Wesensmerkmal des Versicherungsvertrages. Ein zweites Wesensmerkmal der Gefahr ist es, daß mit ihrer Verwirklichung fur den Versicherungsnehmer ein wirtschaftlicher Nachteil verbunden ist. Durch Abschluss des Versicherungsvertrages, den formellen Versicherungsbeginn, verpflichtet sich der Versicherer zur Absicherung des Risikos in vorgenanntem Sinne und zur Ausgleichsleistung. Die Absicherung oder der Versicherungsschutz beginnt allerdings erst mit dem materiellen Versicherungsbeginn, also grundsatzlich erst mit Zahlung der Erstpramie. Gefahrubernahme seiten des Versicherers in diesem Sinne und Pramienzahlung seitens des Versicherungsnehmers bzw. die diesbezuglichen Verpflichtungen der Vertragspartner stehen in dem Gegenseitigkeitsverhaltnis. Das Versicherungsverhaltnis wird in außerordentlicher Weise von Treu und Glauben gestaltet. Der Einfluss von Treu und Glauben sowie der Verkehrssitte reicht vom Abschluss des Versicherungsvertrags uber den Versicherungsfall bis hin zu den Pflichten und Obligenheiten der Parteien. Insbesonders mussen die Parteien ihrer Erklarung uber den Inhalt des Vertrages mit Klarheit und Bestimmtheit abgeben. Auch der Versicherer hat dabei die Belange des Versicherungsnehmers ins Auge zu fassen und danach seine Erklarungen einzurichten.