초록 close

문】서구 형이상학은 니체와 하이데거에 이르러 심각한 문제에 부딪친다. 그것은 더 이상 형이상학이 존재할 수 있는가에 대한 질문이다. 비록 하이데거에 의하면 니체야말로 형이상학의 완성자이지만, 그럼에도 니체가 형이상학의 극복과 새로운 시원을 위해 중요하고 결정적인 인물임은 부정되지 않는다. 이러한 하이데거의 입장에 따라 본 논문에서는 형이상학의 종말에 즈음하여 니체와 하이데거가 보여준 유사점과 상이점을 제시할 것이다. 이런 비교를 통해 기존 형이상학에 대한 그들의 태도뿐 아니라, 새로운 존재론적 시원에 대한 그들의 입장이 어떠한 관계에 있는지도 드러나게 될 것이다.그리고 새로운 시원에서 전개되는 인간과 세계에 대한 모습을 하이데거를 통해 제시하며, 마지막으로 왜 하이데거가 제1시원의 경우 알레테이아를, 그리고 제2시원의 경우엔 존재사건을 필요로 하고 강조할 수밖에 없었는지에 대한 근거를 밝히게 될 것이다. 이러한 작업은 단순히, 하이데거의 존재사적 시원에 대한 이해를 넘어, 현대 한국 사회가 망각하고 있는 “한국적 시원”의 의미가 무엇인지 사유하기를 촉구하는 시도이다.1. 서구 형이상학의 의미와 한계


Über den Begriff “Anfang” Martin Heideggers Choi, Sang-Wook "Der Anfang" ist der wichtige Begriff, um die europaeische Metaphysik zu ueberwinden, welche Heidegger als die Geschichte des Nihilismus, d.h. als die Gechichte der Seinsvergessenheit auffasst. In der Metaphysik ist die Wahrheit des Seins ausgeblieben. Dennoch west das Sein, so sagt Heidegger, als abwesend an. Die abwesend anwesende Lichtung des Seins zu suchen, bedeutet nicht anders als, den urspruenglichen Sinn des Seins anzudenken, welches vergessend verborgen bleibt. Zum Anfang zurueckschreiten heisst aber nicht, rueckwaerts in die primitiv Vergangnenen gehen. Vielmehr soll der Schritt zurueck zum ersten Anfang eine Auseinandersetzung mit dem zweiten zukuenftigen Anfang sein. Durch diese Auseinandersetzung koennte die "unerschlossene Fuelle des Ungeheueren" des Anfangs wieder als das eigene Sein des modernen Daseins erfahren werden. Das eigne Sein des Anfangs erfahren ist aber nur moeglich, wenn das eigene anfaengliche Sein als Ereignis sich ereignet. Die Aufgabe der zukuenftige Daseins liegt also, ob das Dasein das Gabe der Ereignisses moegend als sein Eigenes behalten koennte.


Über den Begriff “Anfang” Martin Heideggers Choi, Sang-Wook "Der Anfang" ist der wichtige Begriff, um die europaeische Metaphysik zu ueberwinden, welche Heidegger als die Geschichte des Nihilismus, d.h. als die Gechichte der Seinsvergessenheit auffasst. In der Metaphysik ist die Wahrheit des Seins ausgeblieben. Dennoch west das Sein, so sagt Heidegger, als abwesend an. Die abwesend anwesende Lichtung des Seins zu suchen, bedeutet nicht anders als, den urspruenglichen Sinn des Seins anzudenken, welches vergessend verborgen bleibt. Zum Anfang zurueckschreiten heisst aber nicht, rueckwaerts in die primitiv Vergangnenen gehen. Vielmehr soll der Schritt zurueck zum ersten Anfang eine Auseinandersetzung mit dem zweiten zukuenftigen Anfang sein. Durch diese Auseinandersetzung koennte die "unerschlossene Fuelle des Ungeheueren" des Anfangs wieder als das eigene Sein des modernen Daseins erfahren werden. Das eigne Sein des Anfangs erfahren ist aber nur moeglich, wenn das eigene anfaengliche Sein als Ereignis sich ereignet. Die Aufgabe der zukuenftige Daseins liegt also, ob das Dasein das Gabe der Ereignisses moegend als sein Eigenes behalten koennte.